www.unterfinanzierung.de

 

Prof. Dr. Christoph Butterwegge: Kinderarmut in einem reichen Land

Referent auf der Jahreshauptversammlung der GEW Gelsenkirchen am 19.02.2016

(siehe Seite 4) Öffnen

 

"Armut ist kein Kinderspiel"

Neue Deutsche Schule 6/7 2014, siehe Seite 3 Öffnen

 

"Möglichkeiten zur Bekämpfung von Kinder- und Jugendarmut"

Referat auf dem Bundeskongress Schulsozialarbeit, 04./ 05.2015, Dortmund Öffnen

 

"Auch existiert ein sozialer Teufelskreis, der schwer zu durchbrechen ist: Kinderarmut führt zu Jugendarbeitslosigkeit,

weil junge Menschen aus sozial benachteiligten Familien schlechte Chancen auf dem Lehrstellenmarkt haben, und Jugendarbeitslosigkeit führt wiederum zu Kinderar- mut, nämlich dann, wenn davon betroffene Teenager ihrerseits Nachwuchs bekommen, ohne für sich und die neu gegründete Familie sorgen zu können". Öffnen


Ausbrechen aus dem sozialen Teufelskreis nur möglich mit
"präventiver Ausrichtung der Kinder- und Jugendhilfe sowie des Bildungssystems!
"

  Memorandum Kinderarmut 2009 Öffnen


 

Impuls für einen Neustart der Lobbyarbeit der GEW,

in Anknüpfung an

Gelsenkirchener Manifest 2000 Öffnen

Arbeitsgruppe Masterplan Bildung Ruhrgebiet (Dr. Brigitte Schumann, Karl Keining, Alfons Kunze,          

     Norbert Müller, Gerd Weidemann; Dr. Sybille Stöbe-Blossey, Petra Reif, Volker Kersting) 2006 - 2010 Öffnen

Ruhrgebietsplattform - Mehr Bildung durch Frühförderung 2009 Öffnen (Verlinkungen in der pdf "klappen"

    nicht mehr 12.02.16.)

Symposion Bildungsoffensive Ruhrgebiet: Modellregion für Bildung und Frühförderung 2010 Öffnen

Warnung vor Systemkollaps 2014 Öffnen

Gelsenkirchener 10 Punkte-Plan für eine gute, gesunde Schule 2014 Öffnen


Alfons Kunze, 10.02.2016

GEW Gelsenkirchen, Ehrenvorsitzender

Referent für die Bildungsregion Ruhrgebiet


GEW München

Referent für die Münchner Förderformel & Bildungsfinanzierung

 


 

Demografielabor & Schmelztiegel Ruhrgebiet

Sozioökonomische Informationen: pädagogische und kommunale "Riskogruppen"

- Herausforderung an die Öffentliche Infrastruktur

a) Über 165.000 arme Kinder unter 15  in Hartz - IV
Öffnen

Quelle:

Bremer Institut Arbeitsmarktforschung und Jugendberufshilfe
Öffnen 

 

b) Über 37.000 Kinder unter 6 aus Familien in denen vorrangig nicht deutsch gesprochen wird 
Öffnen

 Quelle: Information und Technik Nordrhein - Westfalen

Öffnen

c) Über 40.000  Schulabgänger ohne Hauptschulabschluss seit 2005

Öffnen

Quelle:

Information und Technik Nordrhein - Westfalen
Öffnen

 

 

 

 

 

d) 25 Milliarden €  Schulden - Kommunen ausweglos in  Schuldenfalle
Öffnen

 Quelle: Information und Technik Nordrhein - Westfalen
Öffnen


 

Kinder- und Bildungsarmut

 

Beispiel für eine Reaktionsabfolge nach dem Motto:

Anprangern - Betroffenheiten - "Nischenthema"

  Studie > Reaktionen > Medien > Antwort der Politik

 

a) Studie: Der Einfluss von Armut auf die Entwicklung von Kindern Öffnen

 

b) Pressemitteilung der GEW Gelsenkirchen  Öffnen

 

c) Westdeutsche Allgemeine Zeitung

13.03.2015 Öffnen


d) Westdeutsche Allgemeine Zeitung

13.03.2015 Öffnen

 

e) Gewerkschaftsbund prangert wachsende Kinderarmut in Essen

21.01.2015
Öffnen

 

Antwort der Landespolitik:

 

Öffnen

 

"Die Landesregierung sieht sich durch die Studie in ihrem Modellvorhaben „Kein Kind zurücklassen“ bestätigt. „Die aktuelle Studie macht deutlich, dass es durch gezielte Anreize gelingen kann, die Chancen armer Kinder deutlich zu verbessern“, sagt Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) dieser Zeitung. „Das heißt aber auch, Ungleiches ungleich zu behandeln, also die gezielte Förderung und Ausstattung von Kitas in sozialen Brennpunkten mit mehr Geld, mehr Personal und spezifischen Förderangeboten“, betont Kraft.

Quelle: WAZ 13.03.2015, letzter Abschnitt auf Seite 2

 

Alltagsrealität im Sozial- und Erziehungsdienst, in den Schulen:

 

 

Zusammenfassung:

Unterfinanzierung und Sollbruchstellen können nicht einfach "so" außer Kraft gesetzt werden -

selbst, wenn die MPin eines großen Bundeslandes den gleichen Namen hat.


 

 

 

 

 



Spezial "Ruhrgebiet"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

www.unterfinanzierung.de