www.unterfinanzierung.de

                 Infos auf Halde

 



Bundeskongress Frühe Chancen – Gemeinsam für jedes Kind (01.03.2013)

Programm des  Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS). Es wird gefördert durch Zuwendungen des Europäischen Sozialfonds (ESF). Öffnen

Öffnen

Öffnen


Rekordverschuldung für einen guten Zweck: SPD und Grüne rechtfertigen ihren Haushalt mit den hohen Investitionen in das Erziehungs- und Bildungssystem. Das mache sich später bezahlt. Doch kann die Frühförderung wirklich die Armut verringern? Ein Faktencheck. (03.05.2011)
Öffnen

 

Wirksame Bildungsinvestitionen SZ 01.02.2012

 

punktgenaue Ressourcensteuerung

Entwicklungsdaten

 

Kompetenzen und Interessen von Kindern KOMPIK

Münchner Staatsinstitut für Frühpädagogik

 

DATEN FÜR TATEN

Wie erreichen wir es,dass die Ressourcen punktgenau und bedarfsgerecht ankommen: bei armen Kindern, Migrantenkindern, Alleinerziehenden       (IT NRW Zahlen)?


Öffnen

ganzheitlich und strategisch angelegter Gesamtplan/ Langfristigkeit

Transformationsprozess / Drehbuch

"Strategie für eine langfristig atmende Planung,die den Randbedingungen und der Komplexität der Aufgabe gerecht werden konnte ....

Modellregion für die Entwicklung von Bildung in einer industriell geprägten Region

"auf internationaler Ebene sind viele andere Metropolen und Metropolregionen auf den Masterplan Emscher-Zukunft aufmerksam geworden. ..  zeigt der Umbau dieses komplexen Flusssystems Signalwirkung für vergleichbare Großprojekte in aller Welt.

4 Bausteine: Wasserwirtschaft - ökologische aufwertung - feriräumliche & städtebauliche Vernetzung - durchgängige Gestaltung

Öffnen


Umbau Ost Der Bochumer Landtagsabgeordnete Thomas Eiskirch und andere Sozialdemokraten wollen, dass künftig Hilfsgelder des Bundes „nicht mehr nach Himmelsrichtungen, sondern nach ­Be­dürftigkeit“ verteilt werden.
Heißt: Geld sollte nicht mehr hauptsächlich nach ­Osten oder Süden fließen, sondern auch in die Not leidenden Städte an der Ruhr. [...]
Öffnen

 

Hohe Arbeitslosigkeit, schrumpfende Städte und die Folgen des demografischen Wandels – die Probleme des Ruhrgebiets sind vielfältig und durch Studien belegt. ... Um den Strukturwandel voranzubringen, startet der Initiativkreis nun einen Ideen-Wettbewerb mit dem Namen „Kooperation Ruhr“. (18.01.2012)

Öffnen

Kooperationen statt Kirchturmdenken - Mehr Zusammenarbeit über Stadtgrenzen hinweg soll sich lohnen. Vorbildliche Projekte im Ruhrgebiet werden nun prämiert. Initiativkreis Ruhr und RAG-Stiftung rufen einen Wettbewerb ins Leben. 310.000 Euro stehen als Preisgeld zur Verfügung. (10.01.2012)

Öffnen

 

Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen und die Bertelsmann Stiftung führen ein gemeinsames Modellvorhaben durch, das gezielte, vorbeugende Politik in "kommunalen Präventionsketten" etablieren soll. 18 Kommunen nehmen an diesem Vorhaben teil. Sie wurden aus 52 Bewerbern ausgewählt.
ZEFIR wird in den nächsten drei Jahren das Projekt begleitend evaluieren. Neben der Organisation und Implementation von Präventionsketten wird dabei die Inanspruchnahme präventiver Angeboten durch Familie in den Mittelpunkt gestellt.
Das Projekt wird durch den Europäischen Sozialfond gefördert.

ZEFIR-Ansprechpartner:
Prof. Dr. Klaus Peter Strohmeier (Projektleitung) und Dr. David H. Gehne (Forschungskoordinator)
(17.12.2012)

Öffnen

Kurzvorstellung der Koordinierungsstelle des Modellvorhabens "Kein Kind zurücklassen! Kommunen in NRW beugen vor"

öffnen


Stellenausschreibung beim "Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt" (April 2013)

Die ausgeschriebene Stelle bezieht sich auf den Bereich „Leistungsfähigkeit des Bildungswesens“ mit einem Schwerpunkt auf Bildung in der frühen Kindheit. Ziel der geförderten Projekte ist es, fundierte Erkenntnisse über die institutionellen und personellen Voraussetzungen und Notwendigkeiten im Bereich der frühen Bildung zu gewinnen.

Öffnen


 

Schuldenstopp Länderfinanzausgleich

Studie Price Waterhouse Coopers (PWC) zur NRW Situation (25.03.2013)

Öffnen

NRW drohen Klagewellen in Sachen Schieflage bei der Gemeindefinanzierung (20.03.2013)

Öffnen

 

Etatentwurf der rot-grünen Landesregierung für 2013 sieht einen Ausgabenrekord von fast 60 Milliarden Euro vor. Die Neuverschuldung soll nach 3,7 Milliarden Euro im vergangenen Jahr bei 3,4 Milliarden liegen.

CDU: NRW befindet sich in "finanzpolitischer Sackgasse" (20.03.2013)

Öffnen


 

Marc Beise: Gerechtigkeit als Wahlkampfthema (01.04.2013)

Öffnen

 

Emscherumbau - Zeitplan bis 2020

Wuppertaler Institut sieht in dem Projekt Emscherumbau eine „vorbildhafte Entwicklung“ mit „Zukunftspotenzial“. ...

das Buch setzt such zusammen aus Einzelstudien ... 119 Seiten mit Text und Bild ... (09.04.2013)

Öffnen


 

München SOZIAL

Es kann nicht einseitig darum gehen, die Ausgaben zu senken,

sondern vor allem darum, die Einnahmen zu erhöhen.

Zwingende Grundvoraussetzung für einen ausgeglichenen Staatshaushalt ist die höhere Besteuerung von Superreichen und prosperierenden Großunternehmen

Öffnen


Öffnen

 

REGSAM  Öffnen
 
Grundlage für ein soziales München
Ende 2010 erhielt REGSAM als erstes Netzwerk in Deutschland die Auszeichnung und Zertifizierung „Good-Practice“ der Bundeszentrale für Gesundheitliche Aufklärung.
Der niedrigschwellige Zugang, das professionelle Management, die stabile Netzwerkarchitektur und die hohe Beteiligung der Netzwerkpartner haben
Vorbildcharakter für andere Städte Deutschlands und
Europas. 
 
Bilderbuchzeit mit Kikus für mehrsprachige Kinder im Vorschulalter

Regionales Bildungsnetzwerk - Kooperationsvertrag Stadt Gelsenkirchen/ Land NRW

Öffnen

Bei der 3. Gelsenkirchener Bildungskonferenz ging es um optimale Strukturen für die Vernetzung von Bildungsträgern unterschiedlichster Art vor Ort. Schwerpunktthemen waren diesmal die individuelle Förderung von Talenten und Kindern mit besonderem Förderbedarf, die Vorbereitung auf den Gemeinsamen Unterricht und die Schaffung von glatten Bildungsübergängen. (19.04.2013)
Öffnen

 
Medieneinladung zur 3. Gelsenkirchener Bildungskonferenz
(16.04.2013)
 
Kompetenzteams NRW
 
Gelsenkirchener Modell für Präventive Familien- und Bildungspolitik

Öffnen Butterwege

 

 

Kinderärzte Schwund Gelsenkirchen 06.12.2013

Öffnen

CDU 17.12.2012) Öffnen

 

Duisburg 17.01.2013 Öffnen


Peter Krause Hanno Falkenberg Isabella Herzberg
Zur Entwicklung von Armutsrisiken bei Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen

Auswertungen auf Basis des SOEP im Rahmen des 14. Kinder- und Jugendberichts (12 2012)

Öffnen


Weiterbildungsinitiative für Frühpädagogische Fachkräfte

Bundesminister für Bildung und Forschung

ESF

Robert Bosch Stiftung

DJI

Öffnen


Freie Wohlfahrtspflege NRW

Hilfe! Mehr Zeit für die Pflege!

Um weiterhin gute Arbeit leisten zu können, brauchen die ambulanten Pflegedienste von den Krankenkassen deutlich mehr Geld. Denn Geld ist Zeit – und die zählt für die Patientinnen und Patienten.

Öffnen

Unterfinanzierung der Pflegedienste (16.04.2013)

Öffnen

 

 

www.unterfinanzierung.de